Ähnlichkeitsprinzip

Das theoretische Prinzip der Homöopathie

„Similia similibus curentur“- „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“, lautet das Ähnlichkeitsprinzip der Homöopathie. Das heisst, man wählt ein Mittel, dessen Arzneimittelbild den Symptomen des Patienten ähnelt und gibt es in einer veränderten Form so, dass die Selbstheilungkräfte wieder entsprechend ausgerichtet werden.
Abseits der Globuli bedeutet dies z.B. dass man bei heißem Wetter heißen Tee trinkt statt eisgekühlter Getränke.

Ähnliche Einträge