De Qi

Nach dem Setzen einer Akupunkturnadel kann sich das De-Qi-Gefühl als elektrisierende Ausstrahlung, Druckgefühl, Wärme- oder Kälteempfindung äußern.

 

Erreicht man beim Setzen einer Akupunkturnadel das Qi, welches im Meridian fliesst, kann es zu einer De-Qi-Sensation kommen. Damit ist das Gefühl gemeint, das der Patient in diesem Moment empfindet. Nach einem kurzen Nadelstich kann sich das De-Qi-Gefühl als Strömen, elektrisierende Ausstrahlung, dumpfes Druckgefühl, Wärme- oder Kälteempfindung äußern. Je nachdem um welchen Punkt es sich handelt und in welchem Zustand sich der Organsimus befindet kann es auch zu pulsierenden, wellenförmigen Schmerzen, zu einem Schweregefühl, Zusammenziehen oder Kribbeln kommen.
Daneben dient die Art des De-Qi auch als diagnostisches Kriterium.