Fünf Elemente

Die Wandlungsphasen der Chinesischen Medizin

Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer sind die Fünf Wandlungsphasen, die den theoretischen Grundlagen der Chinesischen Medizin entstammen.
Ähnlich wie Yin und Yang stehen Sie für Prinzipien, die als übergeordnete Begriffe für eine Systematisierung aller Erscheinungen dienen; z.B. Heilpflanzen, Nahrungsmitteln, Organen, Lebensphasen, Gerüchen, Gefühlen, Klimatischen Einflüssen.
Der Begriff Wandlungsphasen zeigt schon, dass diese Prinzipien sich vor allem auf Phasen der Entwicklung, des Werdens und Vergehens beziehen.
Der Ursprung des Lebens wird z.B. dem Element Wasser zugeordnet, die Kindheit dem Holzelement und die Adoleszenz (ca. 14.-28. Lebensjahr) dem Feuerelement. Darauf folgt die Phase, die dem Element Erde zugeordnet wird und die Zeit ungefähr zwischen dem 42. und dem 56. Lebensjahr wird dem Metall (Gold) zugeordnet, woran sich wiederum eine Phase von ca. 14 Jahren anschließt, die dem Wasserelement zugeordnet wird (bei Männern dauern die einzelnen Phasen etwas länger).

Ähnliche Einträge