Leucin

Leucin ist eine Aminosäure, die für den Aufbau und den Erhalt von Muskeln unverzichtbar ist. Sie unterstützt die Proteinsynthese in der Muskulatur und in der Leber. Leucin mindert den Abbau von Muskelprotein und dient als Energielieferant. Es unterstützt auch bestimmte Heilprozesse. Ebenso wie Isoleucin kann auch Leucin eine zu hohe Serotoninbildung unterbinden.

Ein Leucinmangel kann sich durch Abgeschlagenheit und gesteigerte Müdigkeit ausdrücken.

Natürliche Aufnahmequellen für Leucin sind:
Eier, Milch, Käse, Fleisch, Fisch, Kakao, Vollkorn, Hirse, Roggen, Haferflocken, Gerste, Vollkornreis, Weizenkleie, Weizenkeime, Mandeln, Cashewnüsse, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Brauereihefe, Hülsenfrüchte, v.a. Sojabohnen, Tofu, Kohl, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Spargel, rote Beete, Mais, Erbsen, Auberginen, Pilze, Kartoffeln, Spinat, Avokado, Bananen, Orangen, Erdbeeren, Pfirsiche