Methionin

Die essentielle Aminosäure Methionin ist für die Leber äußerst wichtig. Sie unterstützt die Regeneration von Leber- und Nierengewebe und erhöht die Produktion von Lecithin in der Leber. Methionin unterstützt den Abbau von überflüssigem Fett in der Leber und im Blut. Bei Sportlern ist der Methioninbedarf vor allem in der Regenerationsphase, also nach Training oder Wettbewerben, besonders hoch. Ebenso wird Methionin die Eigenschaft zugesprochen, Distress zu senken und in Verbindung mit Cholin und Folsäure möglicherweise die Tumorbildung zu hemmen.

Natürliche Aufnahmequellen sind:

Eier, Milch, Käse, Fleisch, Leber, Fisch, Vollkorn, Roggen, Haferflocken, Gerste, Vollkornreis, Weizenkleie, Weizenkeime, Mandeln, Cashewnüsse, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Brauereihefe, Hülsenfrüchte, v.a. Sojabohnen, Linsen,  Tofu, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Mais, Erbsen, Auberginen, Pilze, Kartoffeln, Spinat, Avokado, Bananen, Orangen

Methionin fungiert im Rahmen des Stoffwechsels als wichtiger Spender von Methyl-Gruppen. Dazu wird es nicht transaminiert sondern mithilfe von ATP zu S-Adenosyl-Methionin (SAM) umgewandelt, welches sehr reaktiv ist.

Ähnliche Einträge