Schüßler-Salze

Biochemie nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler

chinesische-medizin

Grundsätzlich handelt es sich bei der Therapie mit Schüßlersalzen und der Homöopathie um zwei verschiedene Therapieformen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen. Gemeinsam ist beiden Therapieformen eigentlich nur die Verabreichung potenzierter Heilmittel.
Bei der Biochemie nach Schüßler werden potenzierte, anorganische Salze eingesetzt, welche zelluläre Verteilungsstörungen des entsprechenden Salzes regulieren.
Nach Dr Schüßler (1821-1898) sind solche zellulären Ungleichgewichte die Basis jeder Erkrankung. Schüßler-Salze werden als Tabletten ausschließlich in den Potenzen D3, D6, und D12 eingesetzt. Schüßler-Salben werden in der D4 abgegeben.
Bei bestehender Lactose-Unverträglichkeit empfehlen sich milchzuckerfreie Schüßlersalze auf Kartoffelstärkebasis.